Kategorie: Home

  • Të punësuarit të mbrohen nga racizmi

    Të punësuarit të mbrohen nga racizmi

    Konferenca e migracionit e sindikatës Unia Ka aprovuar një rezolutë me titullin “Ndal racizmit në vendin e punës”. Rezoluta rikujton, që diskriminimi racial mbetet problematik posaçërisht në vendin e punës si dhe kërkon masa të  gjera. Më 18 qershor 1993 hyri në fuqi neni 261 i Kodit Penal (i ashtuquajturi norma penale e racizmit), e…

  • 16’914 Unterschriften: Petition «Armut ist kein Verbrechen» übergeben

    16’914 Unterschriften: Petition «Armut ist kein Verbrechen» übergeben

    Die Sozialhilfe ist das letzte Netz zum Schutz vor Armut in unserem Land. Sie garantiert Menschen in einer Notsituation das Existenzminimum. Doch seit der Verschärfung des Ausländer- und Integrationsgesetzes (AIG) im Jahr 2019 droht Personen ohne Schweizer Pass die Ausweisung, wenn sie auf Sozialhilfe angewiesen sind. Um dies zu verhindern, hat eine breite Allianz, zu…

  • Gegen die Diskriminierung und zunehmende Prekarisierung von Migrant*innen

    Gegen die Diskriminierung und zunehmende Prekarisierung von Migrant*innen

    Warum sind Migrant*innen überdurchschnittlich von Prekarisierung betroffen und vermehrt mit Erwerbsarmut konfrontiert? Und dies ausgerechnet in einem reichen Land, in dem man doch so stolz auf das eigene Sozialversicherungssystem ist. von Laura Marioli Wer denkt, dass in der Schweiz alle gleichermassen von unserem Unterstützungsnetz aufgefangen werden, irrt sich. Unsere Strukturen sind längst nicht solidarisch und…

  • Struktureller Rassimus

    Struktureller Rassimus

    In der neusten Ausgabe von Tangram zum strukturellen Rassismus, haben meine Kollegin Marie Saulnier Bloch und ich einen Beitrag aus der gewerkschaftlichen Perspektive geschrieben. Der Artikel ist lesbar auf Deutsch, Französisch und Italienisch unter https://www.ekr.admin.ch/pdf/TANGRAM_46.pdf#page=67 Der gewerkschaftliche Blick auf Diskriminierung befasst sich mit den Verflechtungen der Mechanismen von institutioneller und struktureller Diskriminierung, um konkrete Wege…

  • Nie wieder Saisonnierstatut – auch nicht auf Umwegen!

    Nie wieder Saisonnierstatut – auch nicht auf Umwegen!

    Vor 20 Jahren wurde das menschenfeindliche Saisonnierstatut abgeschafft. Die Diskriminierung von Migrant:innen dauert jedoch an. Die Unia erinnerte mit einer Aktion vor dem Parlament an die Ausbeutung der Saisonniers – und fordert ein sicheres Aufenthaltsrecht für Arbeitnehmende ohne Schweizer Pass. Hilmi Gashi Von 1931 bis 2002 galt in der Schweiz das Saisonnierstatut. Es schuf eine…

  • Dauerprovisorium mit grossen Unsicherheiten.

    Dauerprovisorium mit grossen Unsicherheiten.

    Am 16. März 2020 verfügte der Bundesrat einen schweizweiten Teil-Lockdown. Während Verkäuferinnen und Verkäufer, Pflegende und Logistikerinnen und Logistiker eine grosse Arbeitslast trugen, standen viele Angestellte im Gastgewerbe – vor allem Ausländerinnen und Ausländer – ohne Arbeit da. Besonders hart traf es Menschen mit einem befristeten Arbeitsvertrag und einer Kurzaufenthaltsbewilligung L. Sie konnten von den…

  • Un provisoire permanent avec fortes incertitudes

    Un provisoire permanent avec fortes incertitudes

    Hilmi Gashi Marie Saulnier Bloch, Traduction Le 16 mars 2020, le Conseil fédéral a décrété un arrêt partiel des activités dans toute la Suisse. Alors que le personnel de vente, des soins et de logistique a supporté une lourde charge de travail, de nombreuse-x employé-e-s du secteur de l’hôtellerie, en particulier les étranger-e-s, se sont…

  • Ein soziales Europa und Aufenthaltssicherheit für alle

    Ein soziales Europa und Aufenthaltssicherheit für alle

    Die rund 350 Kongressdelegierte in Biel und an 14 weiteren Standorten haben Bilanz gezogen, die Organisationsstrategie beschlossen und den Startschuss zu einer Reformdebatte gegeben. Die Wahl der neuen Geschäftsleitung mit neu 4 Frauen und die Verabschiedung wichtiger Resolutionen zu aktuellen Themen rundeten den Kongress ab. In ihrer Eröffnungsrede betont die Präsidentin der Unia, Vania Alleva,…

  • Die Pandemie erhöht Ungleichheit

    Die Pandemie erhöht Ungleichheit

    Die Pandemie trifft Menschen mit tiefen Löhnen, prekären Arbeitsverhältnissen und unsicherem oder fehlendem Aufenthaltsstatus überdurchschnittlich hart. Tausende von Anfragen und Unterstützungsgesuchen von Mitgliedern in Notlage sind für die Unia bereits seit einem Jahr ein deutlicher Beleg dafür. Vor dem Coronavirus sind nicht alle gleich. Mehrere Studien belegen jetzt: Die soziale und rechtliche Lage der Menschen…

  • «Scheinwerfer» Corona und Diskriminierung

    Beitrag der Fachstelle für Rassismusbekämpfung Wir haben für den «Scheinwerfer» mit dem FRB-Leiter Michele Galizia, und mit Hilmi Gashi, Nationaler Sekretär für Migration bei der Gewerkschaft Unia und EKR-Mitglied, über Risiken und Folgen der Corona-Pandemie gesprochen.  Michele Galizia, FRB Welche Zielgruppen sind besonders verletzlich, um in Folge der Pandemie Diskriminierung zu erfahren? Und warum? Für…